Chronologie unserer Leidenschaft

Den Grundstein für Juwelier Eiloff legte 1947 der gelernte Uhrmachermeister Karl Eiloff in der elterlichen Wohnung. Karl hatte dieses Handwerk schon von seinem Vater gelernt. Sein Sohn Rolf setzt diese Tradition fort und steigt 1963 ins elterliche Geschäft ein. Michael Eiloff, Enkel des Firmengründers, lernte schließlich das Goldschmiedehandwerk und legt die Meisterprüfung ab.

1947 Gründung einer kleinen Uhrmacherei durch Karl Eiloff in der elterlichen Wohnung
1948 Umzug in das Ladengeschäft, Ecke Neheimer Markt/Möhnestraße
1976 Übernahme des Juweliergeschäfts durch Rolf und Marlis Eiloff
1992 Umzug in die neuen und jetzt aktuellen Geschäftsräume am Neheimer Markt 9
2012 Übernahme durch Michael und Maja Eiloff